Bienen, Imker, Umweltschützer – Die Honigmacher von Schloss Tonndorf

Eine tolle fünfteilige Dokumentation über das Arbeitsjahr heimischer Bio-Imker, Umweltaktivisten, Gen-Pflanzen-Gegner und natürlich der Bienen. Prädikat sehr gelungen!

Die Honigmacher von Schloss Tonndorf

Mathias, einer der Köpfe hinter heimgruen, war total begeistert, als er diese Dokumentation über die Imker des Schloss Tonndorf bei YouTube fand. Das Gelände des Schlosses nahe seiner Heimatstadt kennt er nur zu gut. Schon sein Vater hatte früher dort Schafe gehalten. Umso mehr war er überrascht, als er sah, was sich dort mittlerweile entwickelt hat.

Die Deutschen lieben Honig! Mit einem Pro-Kopf-Verzehr von ca.1,4 kg gehören wir zur Weltspitze der Honignascher. Doch nur ca. ein Viertel des Verbrauchs wird durch heimische Imker produziert. Für die Imker Michael Grolm und Harald Stiefel ist die Honigproduktion jedoch nicht nur ein Hobby, sondern vielmehr Beruf, Berufung und Existenz. Die MDR-Reporterin Susanne Köpcke begleitet die Imker der Schlossimkerei Tonndorf durch ein komplettes Bienenjahr. 

Folge 1 – Das Bienenjahr beginnt

Lang mussten die Imker von Schloss Tonndorf warten, bis das Bienenjahr endlich beginn. Denn die lieben Bienen ruhen über den Winter. Doch sobald die ersten Sonnenstrahlen auf die Bienenkisten scheinen, fliegen sie wieder aus. Für die Imker beginnt jetzt eine zwar anstrengende, aber schöne Zeit.

Folge 2 – Der erste Honig

Mittlerweile ist es Mai und nach anstrengenden Wochen steht jetzt die erste Belohnung für die Imker an. Die haben fleißig auf den Tiefengrubner Streuobstwiesen gesammelt und leckeren Honig produziert. Die Auszubildende Hanna markiert zum ersten Mal eine Königin und die Schlossschafe werden geschoren. Ach ja, den Schafscherer kennt Mathias ebenfalls noch aus seiner Kindheit. =)

Folge 3 – Hochwasseralarm bei den Imkern

Im angrenzenden Bad Berka ist Hochwasser, was geschieht nun mit den Bienen? Durch das Hochwasser droht auch das beliebte Honigschleuderfest sprichwörtlich ins Wasser zu fallen. Doch alle Schlossbewohner ziehen an einem Strang. Und bereiten gemeinsam das Fest vor.

Folge 4 – Die Bienenwanderung

Die Akazie blüht und die Imker machen sich mit 80 Völkern auf den Weg. Sie müssen jedoch aufpassen, dass die Völker während des Transports nicht überhitzen. Auf dem Schloss bereiten sich unterdessen alle auf die Mitsommerzeit mit dem kulinarischen Höhepunkt des alljährlichen Honigkultur-Menüs vor. 

Folge 5 – Das Bienenjahr geht

Das Bienenjahr neigt sich dem Ende, doch damit ist die Arbeit der Imker noch lange nicht vorbei. Im goldenen Herbst werden die Bienen auf den Winter vorbereitet. Auch beginnt jetzt die eigentliche Verkaufssaison. Traditioneller Verkaufsstart ist der Obstmarkt in Tiefengruben, einem der schönsten Dörfer Deutschlands.


Diesen Blogpost teilen und liken: 


Ähnliche Einträge

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abschicken