Freie Ernte aus der Natur – Der Wildpflanzen Erntekalender für den Juni

Im Rosenmonat Juni erreicht nicht nur die Rosenblüte ihren Höhepunkt. Mutter Natur hat uns den Tisch auch mit vielen anderen Köstlichkeiten reich gedeckt.

Zunächst ein paar Hinweise

Natürlich gibt es bei der Ernte immer paar Sachen zu beachten:

  • Bitte ernte maximal ein Drittel des Bestandes. So stellst du sicher, dass du auch im nächsten Jahr wieder eine reiche Ernte hast.
  • Das Sammeln in Naturschutzgebieten ist verboten!
  • Sammle ausschließlich Pflanzen, welche du wirklich kennst. Achtung: Viele Pflanzen haben auch giftige Doppelgänger. 

Die beste Zeit zur Erte von

Den ganzen Juni können Gänseblümchen gesammelt werden. Sie sind nicht nur schmackhaft sondern ein schönes Topping auf jedem Kräuterquark.

Im Juni blüht auch das Labkraut. Die blühten und die jungen Triebe eignen sich toll für Salate.

Je nach Region ist auch der Waldmeister im Juni noch zu ernten.

Vogelmiere kann im Ganzen geerntet werden und passt zu Salaten, Smoothies und in jeden Kräuterquark.

Im Juni blüht ebenfalls der Giersch. Die Blühten sind eine leckere Dekoration. Die noch zarten Blätter finden in Suppen, im Salat oder als Spinatersatz Verwendung.

Auch der Holler oder Holunder beginnt im Juni zu blühen. Wenn du die Blühten in Zuckerwasser und ein wenig Zitronensäure einlegst und anschließend einkochst, kannst du dich das ganze Jahr mit  leckerem Holunderblühten-Sirup erfrischen.

Wilder Majoran oder Dost kann jetzt ebenfalls reichlich geerntet werden. Du kannst in gleich dem echtem Majoran verwenden und streust ihn über Pizza, Pasta & co. 

Diese Kräuter können ebenfalls im Juni geerntet werden

  • Ehrenpreis
  • Gänsefuß
  • Japanischer Knöterich
  • Mädesüß
  • Purupurrote und Weiße Taubnessel
  • Sauerklee
  • Schafgarbe
  • Wiesen-Schaumkraut
  • Wiesenknopf
  • Baldrian
  • Beifuß
  • Breit- un Spitzwegerich
  • Brombeere Echte
  • Kamille
  • Efeu
  • Franzosenkraut
  • Frauenmantel
  • Gänsefingerkraut
  • Hirtentäschel
  • Huflattich
  • Hundsrose
  • Johanniskraut
  • Knoblauchsrauke
  • Königskerze
  • Mariendistel
  • Nachtkerze
  • Pfennigkraut
  • Sauerampfer
  • Schlangenknöterich
  • Seifenkraut
  • Wiesen-Bärenklau

Heimisches Wildobst

Auch das erste Obst wird im Juni reif. So können jetzt an Waldrändern, aber auch zwischen Steinen oder unter Obstbäumen reichlich Walderdbeeren geerntet werden. In warmen Jahren finden sich zudem schon die ersten reifen Klaräpfel. 


Diesen Blogpost teilen und liken: 


Ähnliche Einträge

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abschicken