Urban Gardening News 2

Die Begriffe Urban Gardening und urban Farming sind in aller Munde. Mit unserem Rubrik Urban Gardening News bieten wir einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu den Themen Urban Gardening, Stadtentwicklung und Lifestyle, welche andere Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben.

Urban Gardening/ urban Farming 

Das sind Deutschlands grünste Großstädte

Fast jeder dritte der 82 Millionen Einwohner Deutschlands lebt in einer Großstadt, immer mehr Menschen zieht es dahin. Es gibt mittlerweile 79 Städte in Deutschland mit mehr als 100.000 Einwohnern. Und spätestens im Mai zieht es die Großstädter raus ins Freie – in die Parks, ans Wasser und in den Garten. Viele Städte behaupten, besonders viel Vegetation zu bieten: Berlin sieht sich als eine der grünsten Metropolen. Hannover wirbt für sich sogar als grünste Großstadt Deutschlands - wie auch Halle an der Saale. Sie berufen sich dabei auf ihre öffentlichen Erholungsgebiete. Doch was ist mit bepflanzten Dächern, Privatgärten, Stadtbäumen, oder begrünten Hinterhöfen... (Berliner Morgenpost)

Gruener Bunker-Aufbau - Das Projekt ist unseriös

Erst spät kam heraus, dass der Bunker in Hamburgs Feldstraße um die Hälfte in die Höhe wachsen soll. Jetzt zeigt sich, dass unter dem grünen Dach ein fünfstöckiges Hotel entstehen soll... (TAZ)

Grünzone auf Bahngleisen

Während in der Stadt Bern mittlerweile an diversen Ecken alte Eisenbahn- und grüne Plastikkisten zwecks Urban Gardening aufgestellt sind, musste man sich hier in New York diesbezüglich etwas anderes einfallen lassen. Oder wer will schon Gemüse essen, dass auf Höhe der Abertausend Auspuffe von Yellow Caps, Polizeiwagen und allen anderen Autos in die Höhe gesprossen ist? Nicht umsonst steht auf jeder Packung mindesten einmal 100 «Percent organic»... (Berliner Zeitung)

VERBRAUCHER INITIATIVE zum Tag des Gartens am 12. Juni

"Urban Gardening" boomt. In Gemeinschafts-, Miet- und Schrebergärten, auf öffentlichen Grünflächen, Terrassen und Balkonen wird gebuddelt, gesät, gepflegt und geerntet. Ganze Städte werden "essbar". Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für den ökologischen Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern zur Selbstversorgung... (ECO-WORLD)

Grünräume beleben den urbanen Raum -   Neue Gärten braucht die Stadt

Im Namen einer mitunter fragwürdigen Verdichtung verschwinden in unseren Städten immer mehr Grünflächen. Doch Gärten können auch auf Restflächen, an Fassaden und auf Dächern eingerichtet werden... (Neue Züricher Zeitung)

Ideen für Gärten in der Stadt und individuelle Gestaltung

Der niederrheinische Zierpflanzen-Vermarkter "Gasa Group" stellt auf der Messe "Hortivation" in Kalkar aus. Von Montag, 13., bis Mittwoch, 15. Juni, präsentiert er Konzepte zu den Themen "Urban Gardening" und "Garden Living", grob zu übersetzen mit "Gärtnern in der Stadt" und "Garten-Leben"... (RP-Online)

Die Stadt soll grüner und lebendiger werden

Um allen in Sachen Stadtgrün Engagierten eine Plattform zu bieten, wurde die "Initiative Essbares Darmstadt" gegründet. Deren Ziel lautet: Darmstadt soll - nach dem Vorbild von "Essbares Andernach" - grüner und lebendiger werden... (Echo Online)

Stadtgärtnern, Fotoexkursion und Flohmarkt

Wer hat Lust auf Gärtnern in der Stadt? Weltweit ist der urbane Gartenbau, auch Urban Gardening genannt, auf dem Vormarsch. Auch in Schenefeld könnten bald städtische Flächen innerhalb der Siedlungsgebiete für eine kleinteilige gärtnerische Nutzung bereitstehen. Schenefelds Grüne gaben den Anstoß dazu, am 16. Juni findet ein erstes Treffen von Interessierten statt. Urban Gardening: Info-Treffen Do 16.6., 18:30, Lustis, Industriestraße, Schenefeld... (Hamburger Abendblatt)

Bogenschießen, Urban Gardening, MitMACHKinderküche und Puppentheater

Das Wochenendprogramm fez MACHEN! am 11. und 11. Juni 2016 im FEZ-Berlin für die ganze Familie(NL/2394142609) Am zweiten Juniwochenende geht die Sommeredition von fez MACHEN! mit jeder Menge fezigen Aktionen in die nächste Runde... (unternehmen-heute.de)

Laend Yard Rush Festival: Das war die Schatzsuche in Wiens größter Baugrube

Hunderte Teilnehmer trafen sich am Wochenende zur Schatzsuche in Wiens größter Baugrube an der Erdberger Lände in Wien-Landstraße.  Diese wurde zur Event-Location für ein Zwei-Tages Festival mit DJ Herr Hermes, Foodtrucks, Pop-Up-Stores, Graffiti-Workshops, urban gardening und Co... (Vienna AT)

Schüler und Flüchtlinge packen im Gemeinschaftsgarten an

 Der Schladener Gemeinschaftsgarten (regionalHeute.de berichtete) soll nun allmählich Gestalt annehmen. Unterstützung bekommt das Team der Flüchtlingshilfe des Deutschen Roten Kreuzes nun von Schülern der Werla Schule Schladen... (regionalwolfenbuettel.de)

Wie wir Leben wollen 

Teilen und Tauschen - Sankt Martin hat seinen Mantel nicht vermietet

Über Airbnb vermieten Menschen, die etwas haben, an Menschen, die ohnehin gute Konsumchancen haben. Wirkliches Teilen sieht anders aus, findet die Historikerin Luise Tremel. Auf einem Symposium in Weimar wurde neue digitale Kultur des Teilens und Tauschens kritisch diskutiert... (Deutschlandfunk)

5 Start-ups, die Schwung in die Nachbarschaft bringen

In den USA sind Nachbarschaftsnetzwerke wie Nextdoor schon lange ein Hit. In Deutschland gab es in der Vergangenheit bereits zahlreiche Versuche, Schwung in die Nachbarschaft zu bringen. Fast alle Versuche sind bisher gescheitert. Inzwischen versucht eine neue Generation von Gründern, das Thema zum Erfolg zu bringen... (Deutsche Startups)

In Ojai müsste man leben

Die Bewohner von Ojai sind nett zueinander, machen Yoga und bauen Biofrüchte an. Wetter und Berge sind sowieso super. Und auf dem Bauernmarkt trifft man Anne Hathaway... (Zeit Online)

Urbanes Gärtnern soll realisiert werden

 Es ist der zweite Versuch, „urbanes Gärtnern“ in Schenefeld auf den Weg zu bringen. Am Donnerstag, 16. Juni, soll das Projekt „Urban Gardening“ in Angriff genommen werden. Ab 18.30 Uhr treffen sich Interessierte im „Lustis“ an der Industriestraße. „Wer aktiv mitwirken möchte, ist willkommen“, betont Grünen-FraktionschefMathias Schmitz. Die Partei hatte den Anstoß gegeben. Mehr als 60  Besucher waren zum Filmabend geströmt und diskutierten über den Dokustreifen „10 Milliarden – wie werden wir alle satt“ von Valentin Thurn... (Schenefelder Tageblatt)

Die Gärtner auf dem Sonnenberg

Einen Garten für alle wollte eine Gruppe junger Leute aus einem verwaisten Hinterhof machen. Was ist daraus geworden? (Freie Presse)

WAS BRINGT EIN MINDESTPREIS?

Friedrich Ostendorff, Agrarexperte der Grünen im Bundestag, will einen Mindestpreis für Fleisch. Ziel ist es, die Tierhaltung zu verbessern. Kann diese Idee funktionieren? (DRadio Wissen)

 


Diesen Blogpost teilen und liken: 


Ähnliche Einträge

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abschicken