#betongruen, Blumen und Verkehrsschilder - Geschichte einer Produktentwicklung

Am Anfang stand ein Bild, welches ich letztes Jahr in der Neustadt aufgenommen habe. Ein Stillleben - Blumen und Verkehrsschild. Dann habe wir uns über Weihnachten mal wieder in die Entwicklungsabteilung zurück gezogen. Aber schaut doch selbst was dabei entstand.

Schon seit Beginn unserer Gründung war es uns ein Anliegen, die Städte gruener zu machen. Unser unser Motto mehr denn je Farbe statt Tristesse. Daher war unser komplettes Team von der fixen Idee "lass uns doch mal einen Blumentopfhalter für Verkehrschilder bauen" sofort begeistert. Gesagt getan! Über die Weihnachtsfeiertag war endlich mal ein wenig Zeit an neuen Projekten zu arbeiten.

Also frisch ans Werk und das erste Pappmodel war auch schnell fertig. Natürlich mussten wir zwischendurch immer mal testen und wurden dabei zum Teil sehr ungläubig von umherirrenden Passanten angeschaut. Trotz dessen haben wir uns nicht beirren lassen und haben die ersten CAD-Modelle erstellt. Nach mehreren Entwicklungsstufen hatten wir endlich die ersten 3D-Protypen. Glück für uns ist natürlich der unbegrenzte Zugang zu 3D-Drucker und Co.

Anfang Januar haben wir dann endlich Zugang zu einem Laser-Cuter bekommen und konnten die ersten Serien-Prototypen fertigen. Im feilen wir noch ein wenig an der Optik und versuchen den Fertigungsprozess zu optimieren. Damit endlich die Straßen blühen können. 


Diesen Blogpost teilen und liken: 


Ähnliche Einträge

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar abschicken